19.Mai 2022
15.00 bis 18.30 Uhr

Kompaktkurs: Dialogfähigkeit bei polarisierenden Meinungen - Bewusstwerdung sozialer Prozesse

Kursleiter sind Ron Henkes, Vorstandsmitglied der Stiftung Dialoog (www.dialoog.net) und Gerrit Rost, Empowering Dialog, Mönchengladbach

In der anthroposophischen überregionalen Zweigarbeit NRW haben wir uns dieses Jahr auf den Weg gemacht, unsere sozial-spirituelle Zusammenarbeit in den Blick zu nehmen. Daraus ist der Dreiklang entstanden: Lebendig Denken, Herzwach Begegnen, Lebensimpulse verwirklichen. Gleichzeitig wurde immer wieder eine Ohnmacht erlebbar: „Wie gelingt uns das? Welche Methoden sind dabei hilfreich?“
Beschreibung
Der Kompakt-Kurs „Dialogfähigkeit“ der Stiftung Dialoog (NL) ist eine Antwort darauf. Er macht auf eindrucksvolle Weise erlebbar, wie instinktiv und übermächtig unsere anti-sozial wirkende Reaktion in Gesprächen ist.
Dieses Erlebnis ist ein Aufwach-Moment und daher ein Schlüsselerlebnis, um sich bewusst zu werden, wie man selbst Ursache ist, wenn kein verbindender Dialog zu Stande kommt. Erst als weiterer Schritt ist dann Dialogfähigkeit (bei unterschiedlichen Meinungen) - durch die bewusste Ergreifung und Wandlung seiner unbewussten Reaktionen in Gesprächen - möglich. Der Kurs bietet dazu das methodische Handwerkszeug, bei unterschiedlichen Meinungen dialogfähig zu bleiben.
Ziele/ gewonnene Erkenntnisse
• Ich bin es, der einem Dialog im Weg steht, und wusste es nicht
• Ich kann lokalisieren, wo und wie ich unbewusst Dialog verhindere
• Einführung in die Dynamischen Urteilsbildung als Methode, trotz polarisierender Meinungen in Verbindung zu kommen
• Ausblick: Anwendung der erlebten Methode zur Verwirklichung von „Lebendig Denken, Herzwach Begegnen, Lebensimpulse verwirklichen“ in der Zusammenarbeit
Durchführung

Eine Weiterführung mit einer Arbeitsgruppe des AZ-NRW, aus dem Kreis der Teilnehmer, ist im Anschluss vorgesehen um weiterzuentwickeln, wie wir methodisch „Lebendig Denken, Herzwach Begegnen, Lebensimpulse verwirklichen“ in der anthroposophischen Zusammenarbeit realisieren können und wollen.
Die Stiftung Dialoog ist die Plattform für Dynamische Urteilsbildung (DU) in den Niederlanden. DU ist das Ergebnis der Doktorarbeit von Lex Bos. Dieser Kompaktkurs ist entstanden, auf Bitte der Anthroposophischen Gesellschaft in den Niederlanden, die intern mit einer Polarisierung der Mitglieder zu tun hat, die insbesondere durch Corona stark zugenommen hat. Hier hatte der Kurs eine solche Wirkung, dass durch Weiterempfehlung nun 120 weitere Zweigmitglieder in den Niederlanden diesen Kurs erleben wollen.

Anmeldung bei Fakt 21

Fragen bitte an Gerrit Rost: grost@gmx.de

19. Okt. 2022
19.30 - 21.00 Uhr

Mysteriendramen

Frank Erhard

Das genaue Thema wird noch bekannt gegeben

nach oben